Human Powered Vehicles e.V.

hpv



Rekordwochenende 2017

en

HPV Rekordwochenende vom 07.- 09. Juli 2017

In 2017 wird es nur Kurzstreckenrekordversuche (200m / 1h) geben.

Das Rekordwochenende wird vom 07.- 09.Juli 2017  stattfinden (Änderungen vorbehalten!)


 

 HPV Rekordfahrten

Damit  Rekordfahrten für zahlreiche Menschen in und um Europa ermöglicht werden können, brauchen wir Unterstützung. Wir stellen Observer zur Verfügung, damit Rekordfahrten sorgfältig dokumentiert werden und organisieren, dass der Weltverband WHPVA somit die Rekorde prüfen kann.

  Bitte spenden Sie:

 

Testgelände Lausitzring: Perfekte Strecke für HPV Weltrekorde

Rekordversuche auf einem endlosen AsphaltbandSeit 2009 hat der HPV Deutschland e.V. die Möglichkeit, auf einer Teststrecke der DEKRA e.V. Weltrekordversuche durchzuführen. Dieses Gelände liegt in der Niederlausitz bei Klettwitz, ca. 55 km nördlich von Dresden und 150 km südöstlich von Berlin.

Rot gegen OrangeDer ca. 5,8 km lange Rundkurs bietet ideale Bedingungen, um Weltrekorde zu fahren: keine merkbaren Höhenunterschiede, zwei Geraden und zwei Kurven. Die Teststrecke wurde im Jahre 2000 eröffnet, die Oberflächenbeschaffenheit ist ideal, es wurden bis 2011 schon mehr als 10 Europa- und Weltrekorde (von 200 m bis 24 Stunden) gefahren.

Weltrekordversuche Lausitzring
Anmeldeverfahren über den HPV Deutschland e.V.

Mit der Nutzung des Rundkurses müssen bestimmte Verfahrensregeln eingehalten werden. Dies soll die Seriosität von Rekordversuchen und der Ergebnisse gewähren. Ausschließlich ernstgemeinte Anmeldungen finden eine Berücksichtigung.

Support TeamJeder Versuch erfordert eine Menge logistischer Bereitstellungen und materieller Ressourcen, die der Verein und die DEKRA bewältigen müssen. Hierzu zählt z.B. die Organisation einer ausreichenden Anzahl von Observern, Streckensicherung, Zeitmessung, Koordination von Unterkunft und Verpflegung der Observer etc.

Die Fahrer müssen daher eine Teilnahmegebühr entrichten.

Was müssen interessierte Bewerber/Innen beachten:

Das Anmeldeverfahren verläuft in zwei Stufen:

Stufe 1: erste Anmeldefrist im Mai eines jeweiligen Jahres für Versuche im Sommer.
Zur Anmeldung reicht eine Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Anmeldung sollte folgendes enthalten:

  • Den Namen des Fahrers
  • Die voraussichtliche Größe des Betreuerteams
  • Die Art und den Namen des Fahrzeugs
  • Die angepeilte Rekord-Kategorie
  • Vorteilhaft sind weitere Kontaktdaten wie Telefonnummer und Adresse der Website.

Es ist nur eine begrenzte Anzahl von Startplätzen verfügbar. Im Zweifel entscheidet das Los.

Stufe 2: Die Teilnehmer erhalten eine Mail, in der sie zur Überweisung der Teilnahmegebühr und zur Angabe weiterer Daten aufgefordert werden. Durch die Überweisung der Teilnahmegebühr melden sich die Fahrer verbindlich zur Teilnahme am Rekordwochenende an.

Bedingungen:

  • beim Rekordversuch muss Unterstützung durch ein eigenes Versorgungs- und Betreuungsteam vor Ort sein
  • Fahren nur mit Fahrradhelm mit zertifizierter EN-Norm
  • Jegliche Aktivität auf dem Gelände auf eigenes Risiko
  • Mitgliedschaft in einem nationalen HPV-Verband, der seinerseits Mitglied der WHPVA ist

Der HPV e.V. bietet:

  • fachliche Betreuung und Abwicklung von Weltrekordversuchen zur Weitergabe an die anerkennenden Weltverbände,
  • Möglichkeit, Rekorde zu fahren gemäß WHPVA (World Human Powered Vehicles Association, www.whpva.org)
  • Sicherung der Strecke und des Geländes.

Der HPV unterstützt auch Rekordversuche nach anderen Reglements. Es wurden bereits Rekorde gefahren nach den Regeln von UMCA (Ultra Marathon Cycling Association, www.ultracycling.com: Reglement www.ultracycling.com/sections/records) und WRRA (World Recumbent Racing Association: Reglement www.recumbents.com/wrra/rules.htm). In diesem Fall ist vorab eine enge Abstimmung mit dem HPV erforderlich. Die Kommunikation und Vorbereitung mit den jeweiligen Verbänden muss der Fahrer selber übernehmen. Falls das Verbandsreglement eine manuelle Zeitaufschreibung zusätzlich zur elektronischen Zeitmessung verlangt (UMCA), dann muss der Fahrer die Personen für die Zeitaufschreibung stellen.

 

ZieleinfahrtDie Observer des HPV

Damit die Rekorde durch den WHPVA anerkannt werden, müssen die Observer Mitglied in einer anerkannten nationalen HPV-Organisation sein. Unsere Observer haben nicht nur einen internationalen HPV-Hintergrund, sondern auch Rekord-, Renn-, Langstrecken- und Veranstaltungserfahrung.

Hauptverantwortliche Observer des HPV Deutschland e.V.: Thomas Wolf und Christoph Hipp

Das Observer-Team wird sukzessive ausgebaut und angelernt.

Euer Team Lausitzring/HPV Deutschland e.V.
Thomas Wolf, Christoph Hipp und Heike Bunte

Ein Krötenblick in der Nacht