Human Powered Vehicles e.V.

hpv



InfoBull

Das Info Bull (IB - kurz auf gut Schwyzerdütsch für "Informations Bulletin") ist die gemeinsame Verbandszeitschrift der Schweizer HPV-Organisation future bike ch und des HPV Deutschland e.V. und erscheint sechs Mal im Jahr. Die Zusammenarbeit ist für beide Verbände eine Bereicherung, da die deutschsprachige IB auch in Österreich gelesen wird. Hier finden sich die HPV-Nachrichten mit Terminen, Berichten über Treffen, Alltagserfahrungen, Tipps zum Bau von Liegerädern, Rennberichten und -ergebnissen und natürlich auch der berühmte Blick über den Tellerrand. Mitglieder können kostenlose Kleinanzeigen in der InfoBull aufgeben.

Das IB ist die zurzeit einzige deutschsprachige Zeitschrift, die sich intensiv mit dem Schwerpunkt "Sonderfahrräder" beschäftigt. Dabei kommen die Mitglieder des Vereins mit tiefgreifendem Hintergrundwissen zu Wort, ergänzt durch Artikel von Außenstehenden und professionellen Fach-Autoren (aus dem In- und Ausland).

Neugierig geworden? Die Jubiläumsausgabe Nr. 100 (2001)  und die Ausgabe Nr. 143 könnt Ihr hier herunterladen. Jüngere Ausgaben können - sofern noch verfügbar -  zugesandt werden.

Infobull 100
PDF-Datei (1,4 MB)
Infobull 143
PDF-Datei (6,9 MB)

In 2015 wurde das IB erheblich überarbeitet. Wir haben das Format von A5 hoch umgestellt auf A5 quer und das Magazin erscheint nun vollständig in Farbe.

Beim LD-Verlag hat unser erfahrener Layouter Andreas Pooch von die aktuellen IBs mit einer Auswahl an Inhalten zusammengestellt, viel Spaß beim Lesen! Der HPV Deutschland e.V. freut sich über jedes neue Mitglied, das die Mitgliederzeitschrift als zentrales Organ des Vereins mit zahlreichen Informationen nutzen möchte. Hier geht es zu den InfoBull-Auszügen.

 

Artikel einreichen!

Die Redaktion freut sich immer über Beiträge zum Infobull. Redaktionsschluss ist der 15. jedes ungeraden Monats.

Sendet Eure Beiträge bitte als Textdatei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gebt Euch nicht unnötig viel Mühe mit den Formatierungen. Der Layouter muss sowieso den Beitrag in das Heft einpassen.

Bitte portable und freie Formate verwenden wie *.txt, *.rtf, Word, Open office *.odt

Ganz wichtig: Sendet uns die Bilder und Fotos für Eure Beiträge bitte in möglichst großer Auflösung. Die Druckmaschinen schaffen je cm2 fast dreimal so viele Bildpunkte wie ein handelsüblicher Computerdrucker. Ein Bild mit 800 x 600 Pixeln wird nur wenig größer als eine Briefmarke - oder wir müssen es vergrößern, und dann wirkt es hässlich und pixelig.