Human Powered Vehicles e.V.

hpv



Matthias König konnte seinen Weltmeistertitel erfolgreich verteidigen

Wie schon im Liegerad- und Velomobilforum ab Seite 10 (mit schönen Berichten) und bei Droplimits geschrieben wurde, konnte Matthias König seinen Weltrekordtitel (unverkleidet (UV) erfolgreich verteidigen. Darüber freut sich auch das Westfalen-Blatt, das ausführlich auf die Leistungen von Matthias und seinem Mitstreiter (teilverkleidet (TV)) Ralf Golanowsky eingeht.

Die WM wurde sehr gelobt für die Organisation des belgischen Schwestervereins, das freut uns sehr. Trotz des Diebstahls der Zeitmessung musste nur ein Rennen ausfallen, da sich ein schnelles technisches "Backup" auftreiben ließ.

Die aus deutscher Sicht sehr positiven Ergebnisse sind hier zu finden. Bei den Frauen konnten sich Nici Walde (vollverkleidetes Fahrzeug (VV)) und Johanna Probst (unverkleidetes Fahrzeug (UV)) in ihren Klassen jeweils erste Plätze erobern. Bei den Männern VV landete Daniel Fenn auf dem zweiten und Richard Schaffenroth auf dem dritten Platz. Bei den Männern auf teilverkleideten Fahrzeugen (TV) erreichte David Linke den ersten und Bernhard Böhler den dritten Platz in der Gesamtwertung. Bei den Männern UV erreichte Stefan Dinglreiter (neben Matthias König auf Platz 1) als Dritter ebenfalls einen Platz auf der Siegertreppe. Patrick Hagemann erreichte den ersten Platz bei den Trikes (UV).

Damit erreichten neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland in insgesamt 8 Klassen einen Spitzenplatz unter den ersten Drei bzw. fünfmal erste Plätze - ein bemerkenswertes Ergebnis.

Von hier aus gratulieren wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren Leistungen.