Human Powered Vehicles e.V.

hpv



Eustaff

Eustaff

Die Europaische Staffel. "... durch Europa an einem Wochenende"

Was heißt EUSTAFF?

 

EUSTAFF ist die Abkürzung für »Europastaffel«. Dieser Begriff beinhaltete zwei wesentliche Komponenten unseres Projektes:

  • Es ist ein europäisches Projekt: In 3 Tagen fuhren die Staffeln immer durch mehrere Länder Europas: Dänemark, Deutschland, Niederlande, Belgien, Schweiz, Frankreich, eine Strecke von ca. 2500 km. In der Regel wurden die Etappen der Staffel von örtlichen Fahrerinnen und Fahrern gefahren. So waren also auch 6 Nationen vertreten.
  • Es ist eine Staffel: Über 30 Teams fuhren jeweils im Durchschnitt Etappen von etwa 90 Kilometern - in einer ununterbrochenen Kette bei Tag und Nacht. Als symbolische Nutzlast trugen sie z.B. eine Grußbotschaft des Bürgermeisters des Startortes an den Bürgermeister des Zielortes oder – ergänzend im Jahre 2003 – eine Botschaft des Weltkirchentages in Genf nach Berlin.

Was will die Eustaff erreichen?

 

Die EUSTAFF möchte zeigen, dass es mit Muskelkraft auch für „normale“ Menschen möglich ist, ungeahnte Leistungen zu erbringen. Dabei soll einmal mehr bewiesen werden, dass es mit H(uman)P(owered)V(ehivle)s jeglicher Art möglich ist, sich nicht nur gesund und energieeffizient, sondern auch mit viel Spaß und Freude durch Europa zu bewegen.

Das Gemeinschaftserlebnis EUSTAFF ist es, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beflügelt, weit über ihre vermuteten Leistungsgrenzen hinaus ein Werk zu vollenden, das irgendwo in Europa begonnen wurde. Hinter der EUSTAFF steht die Idee, Europa zu verbinden – aber eben nicht auf der Basis fossiler Brennstoffe, sondern mit der wieder nachwachsenden Energie des eigenen Körpers. Die Staffel zeigt auch, welche Leistungen teilweise untrainierte Radler mit moderner Fahrrad- und Liegeradtechnik erbringen können!

 

Weiterlesen ...

Eustaff 2005 Live-Bericht

 

NEWSCHRONO!!!

Eustaff in den Startlöchern (Andy Hentze)

Beitrag eingetragen am 24.01.05 um 16:45

zumindest geistig läuft die Eustaff 2005 auf Hochtouren!

Ich wünsche allen Teilnehmern ein gutes Gelingen!!

Feet first!
Andy

Weiterlesen ...

Eustaff 2003 Live-Bericht




Bericht als PDF

 

D5 - Twistringen - Meppen (Heinz-H.W.Wewers)

Beitrag eingetragen am 24.09.03 um 09:22

Es ist Donnerstag der 18.09.2003 mittelspät am Nachmittag. Um dem Gedanken der 
eustaff gemäß anzureisen und um auf mögliche Änderungen der Streckenführung 
durch Baustellen reagieren zu können, rolle ich mit meinem Radius Hornet II von 
Meppen nach Twistringen, wo sich der Startpunkt unseres Team´s befindet.

Weiterlesen ...

Eustaff 2002 Live-Bericht

Eine Stafette mit vielen enthusiastischen Fahrerinnen und Fahrern, die einen Brief mit Fahrrädern in vier Tagen und ohne Unterbrechung über 2509 km von KOPENHAGEN bis MARSEILLE durch sechs Länder Europas transportiert haben

Bericht als PDF

 

Author: Jürgen Ruddek mit Lars Huxmann und Ludwig Peters
Subject:  Bericht D6
Date: Sun, 4 Oct 2002 08:21
Um für die 54 km lange Etappe D6 Verden-Twistringen entsprechend ausgestattet
zu sein, mußten wir uns vorher noch zwei Tieflieger ausleihen. Mirko Götz aus
Stuckenborstel lieh uns sein Aeroprojekt-Tieflieger aus; hierfür möchte ich
ihm an dieser Stelle nochmals herzlich danken. Vom Räderwerk in Hannover
erhielten wir eine Speedmachine, die Lars noch am Tag der Eustaff-Etappe
morgens aus Hannover abholte. Somit waren wir optimal ausgestattet: Ludwig
bekam die Speedmachine, Lars fuhr das Aeroprojekt und ich erhielt Lars'
Agresti-Tieflieger mit Heckkoffer.

Weiterlesen ...

Eustaff 2001 Livfe-Bericht

 

Subject:  Erste Meldung vom Di., den 18. September 2001
Date: Tue, 18 Sep 2001 21:25:58 +0200
Ja, liebe Freundinnen und Freunde der EUSTAFF.

Ich wurde von unserem Webmaster Bernhard Graf aufgefordert, die 
Online-Berichterstattung auszutesten. Er ist für jegliches
Lob zu haben ;-) .

Diese Gelegenheit möchte ich dazu nutzen, gleich noch auf einige neueste
Entwicklungen aufmerksam zu machen.

Nachdem es gestern nachmittag noch nicht klar war, ob die EUSTAFF nun
wirklich auch schon von Marseille starten könnte, sandte mir Jean-Charles
Gosselin, HPV-Kontaktmann Frankreichs, gestern am Abend folgende Nachricht:

"We will start in Marseille and end in Geneva."
Eindeutiger gehts nicht, Danke für deine Arbeit, Jean-Charles! Merci pour
ton travaille, Jean-Charles!

Weiterlesen ...