Human Powered Vehicles e.V.

hpv



HPV-Blog

Umfrage: Liegerad vs. Eliptigo

Die ISPO Community fragt, bei welchem Fahrzeug - Eliptigo oder Liegerad - der Fahrspaß größer sei.

Ich habe "Liegerad" angegeben. Eliptigo kenne ich, machte 500 Meter Spaß, danach habe ich mich über das Rappeln im Antrieb geärgert. Außerdem steht man immer voll im Wind, muss nicht.

Anton Hofreiter, Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen, zu Besuch bei HP Velotechnik

Anton Hofreiter, Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen, war anlässlich der Sommer-Radtour der Grünen aus dem Main-Taunus-Kreis Station zu Besuch bei HP Velotechnik. Neben grundsätzlicher Kritik am Bundesverkehrsministerium ("Resterampe der großen Koalition“, Umgehungsstraßen in Bayern und die Maut, Fahrradpolitik falle hinten runter) gefiel ihm das Scorpion fs Enduro ausnehmend gut: "Des san schon super-coole Geschosse."

Hamburg: Museum der Arbeit, Sonderausstellung "DAS FAHRRAD"

Eine besondere Ausstellung hatte schon am 9.5.2014 in Hamburg eröffnet, eine Sonderausstellung "von über 100 Fahrrad-Ikonen der letzten 200 Jahre die technische Entwicklung, das Design, die vielfältigen Fahrradszenen sowie Mobilitätsaspekte der Gegenwart und Zukunft – vom Laufrad „hobby horse“ bis zum „Ich ersetze ein Auto“-Lastenrad und vom Hochrad der Dandys bis zum Hamburger „StadtRAD“.

Es gibt natürlich auch Liegeräder (ein ICE-Dreirad und ein Rinkowski-Liegerad) zu sehen. Die Ausstellung ist für Hamburg bemerkenswert angesichts der leider ausgeprägten Unlust von Politik und Verwaltung, dem Fahrrad notwendige Flächen zu Lasten des motorisierten Verkehrs zu überlassen. Sogar wichtige Personen des öffentlichen Lebens sollen bei der Eröffnung gesehen worden sein.

Ich habe noch eine Freikarte und werde meinen Urlaub nutzen, um mal einen Tag vor Ort zu verbringen. Dann kann ich mehr erzählen. Die Ausstellung läuft bis zum 1.3.2015.

Welt des Wissens

Welt des Wissens zeigt sich regelrecht begeistert von Liegerädern und ruft sie als neuen Trend aus. Da die Fortbewegung so entspannt sei, sei verständlich, "dass in den letzten Jahren sich immer mehr Menschen ein Liegerad zugelegt" hätten. Der Boom auf das Liegefahrrad sei ungebremst und das Liegerad fahren sei zu einem neuen Freitzeit-Trend geworden. Außerdem gebe es auch viele, die ihre täglichen Wege zur Arbeit mit dem Liegerad zurücklegen würden.

Schön, dass diese Erkenntnis sich auch in der Welt des Wissens quasi ungebremst ausbreitet. Sehr gut gefällt mir die Einschätzung, dass der Umstieg einfach sei und die meisten Liegeräder von allen Personen auch in einer nur kurzen Phase des Eingewöhnens gefahren werden können. Genau so ist es.

Liegeräder in Melle

Die Osnabrücker Zeitung interviewt die beiden Meller Liegeradfahrer Gerd Nichtenberg und Gustav Adolf Lösken. Letzterer stellte sich 2013 freundlicherweise beim Fahrradfestival in Leer für eine Podiumsdiskussion zur Verfügung. Gustav Adolf Lösken ist Arzt und weiß um die besonderen rückenschonenden Eigenschaften des Liegeradfahrens. Das von Gustav Adolf Lösken beschriebene "Horizont Fast" von Zweirad & Zukunft war übrigens mein erstes Liegerad. Ich habe es mir (wahrscheinlich 1997) in Hamburg beim damaligen Hersteller gekauft.

Insgesamt ein schönes Interview, in dem Gustav Adolf Lösken - so finde ich - einen überzeugenden Eindruck hinterlässt.