Human Powered Vehicles e.V.

hpv



HPV-Blog

Ein Jahrhundertrekord wurde gebrochen

Hier berichtete der HPV-Blog am 18. Dezember 2015 darüber, dass sich der US-Amerikaner Kurt Searvogel einem seit 1939 bestehenden Weltrekord des Engländers Tommy Godwin gestellt hat und auf dem besten Weg war, diesen Weltrekord tatsächlich einzustellen.

Es ist nicht fassbar, was diese Leistung an persönlichen Ressourcen frisst: ein Jahr lang täglich ca. 335 km zurückzulegen - inklusive Pannen, Pausen, Winter, Sturm, Regen, mehreren Unfällen, Notaufnahmen im Krankenhaus wegen Asthmaanfällen usw. usf. - eben alles, bei dem sich die meisten unserer Zeitgenossen scheuen, überhaupt 100 Meter zu Fuß zurückzulegen. Daneben muss der Verdienstausfall verdaut werden - Searvogel betreibt ein kleines Software-Unternehmen, das ihm diese Freiheit erlaubt.

Am 4. Januar 2016 hat es Searvogel geschafft, er hatte zu diesem Zeitpunkt den bestehenden Rekord eingestellt. Die SZ ergänzte dies in ihrem Artikel, die Welt berichtete ebenfalls.

Weiterlesen ...

The 10 most beautiful bicycles of 2015

@Archetyp machte im Forum auf diese interessante Sammlung der 10 schönsten Fahrräder 2015 der BBC aufmerksam.

Aus HPV-Sicht besonders spannend ist die Auswahl der Räder. Immerhin gleich drei Liegeräder haben ihren Weg in die Sammlung geschafft:

  1. das kanadische "AreoVelo Eta", das beim alljährlichen Hochgeschwindigkeitsevent Battle Mountain fotografiert wurde,
  2. das Cargo bike "Velove Armadillo" (im Bild im Einsatz für DHL Niederlande),
  3. das Velomobil "The Future People Zeppelin" (ein Prototyp und Nachbau eines Dymaxion-Autos).

Ich bin angesichts solcher "Sammlungen" etwas zwiegespalten casino online www.svenskkasinon.se. Von "herkömmlichen" Rädern ist nicht viel zu sehen. Das ist einerseits verständlich, andererseits entspricht es aber natürlich nicht der Realität unserer Straßen. Außerdem dürften es einige der Räder aufgrund technischer Eigenheiten (z.B. besonders kleine Felgendurchmessen) schwer haben, den Sprung vom Prototypen zur (Klein-)Serie zu schaffen. Ich denke jedoch, das ist nicht das Ziel dieser Sammlung. Was es schafft, ist Appetit auf mehr zu machen: auf mehr Kreativität, mehr Phantasie, mehr Motivation, Rad zu fahren.

... and the winner of the Ecodesign-price 2015 is ...

Als vermutlich erstes deutsches Online-Magazin berichtet der HPV bzw. der HPV-Blog über einen der diesjährigen Gewinner des Ecodesign-Preises, gemeinsam ausgelobt vom Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt.

And the winner is: der Fahrradanhänger "hinterher". Die Webseite zum Fahrradanhänger ist mit Recht stolz auf das gelungene Konzept. Der HPV stellt sich als erster in die hoffentlich lange Schlange der Gratulanten und wünscht auch weiterhin viel Erfolg mit dem schönen Fahrradanhänger.

In eigener Sache: Umstellung des Layouts der Mitgliederzeitschrift Info Bull nunmehr abgeschlossen

Den Mitgliedern des HPV Deutschland e.V., in deren jährlichen Mitgliedsbeiträgen auch das 2-monatlich (6-mal jährlich) erscheinende "Info Bulletin" - kurz IB - enthalten ist, dürften in diesem Jahr zwei sehr grundlegende Änderungen "ihrer" Mitgliedszeitschrift aufgefallen sein. Einmal das von hoch auf quer gedrehte DIN A-5-Format, und die in zwei Schritten durchgeführte Umstellung des traditionellen Schwarz-Weiß zur komplett farbigen Gestaltung.

Nun sind die letzten Änderungen des Layout abgeschlossen, die nicht so auffällig sind. Es wurden alle gestalterischen Register gezogen, um die farbliche Gestaltung des Heftes auch z.B. in die Gestaltung der Gliederung umzusetzen. Die wenigen Inserate (die per se meist ebenfalls informativen Charakter haben) sind nun ebenfalls komplett farbig und - eine Änderung, die sich erst im Vergleich zwischen einer "alten" schwarz-weißen und "neuen" farbigen Ausgabe erschließt - viel mehr Bilder lockern die Textbeiträge auf und machen sie damit lesbarer.

Hier (im Untermenüpunkt "Info Bull") sind die Ausgaben 183 bis 185 (um ca. 1/3 gekürzt) zu finden. Schmökert gerne in den Heften. Wer sich berufen fühlt (auch als Nicht-Mitglied), eigene Artikel zu verfassen, sendet sie gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Ausgabe 185 ist von ff. Titelblatt aus direkt aufzurufen:

frontpage_IB185