Human Powered Vehicles e.V.

hpv



Verein

Aktive

...zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft: HPV Deutschland e.V.

Anfragen, Post usw an:

HPV Deutschland e.V.

Industriestr. 133a

21107 Hamburg
Deutschland/Germany

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Vorstand

1. Vorsitzender:

Didi 2018 03 25 EM150192 2 

Dieter Hannemann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2. Vorsitzender:

WW

Wolfgang Wiese
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Vorstand koordiniert die Vereinsarbeit und repräsentieren den Verein juristisch. Sie sind Ansprechpartner für alle Belange des Vereins.

Schatzmeister:

Lutz Brauckhoff, Schatzmeister des HPV Deutschland e.V.

Lutz Brauckhoff
Grothusweg 15
D 44359 Dortmund
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Volksbank Dortmund Nordwest

IBAN:
DE70440601224100790300
BIC: GENODEM1DNW

Lutz verwaltet das Vereinsvermögen und ist Ansprechpartner bei finanziellen Belangen.


Mitgliederverwaltung:

Damit das IB nachgesendet werden kann oder Änderungen von Adress- oder Kontaktdaten anstehen, bitte an die folgende E-Mail Adresse schreiben:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder per Post an folgende Anschrift:

HPV Deutschland e.V.
c/o H. Bunte
Industriestr. 133a

21107 Hamburg


Schriftführung:

Andreas Hertting

Dies bedeutet u.a., dass im Rahmen dieser Funktion die Protokolle der Mitgliederversammlungen oder andere offizielle Schriftstücke erstellt werden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


spacer

HPV-Archiv:

Andreas Pooch, HPV Zentrum Windeck

Andreas Pooch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andreas Pooch ist Herausgeber zahlreicher Bücher und Autor des Buches: " Die Wissenschaft vom schnellen Radfahren."


HPV Partner

Die Mitglieder sind aktiv in der Vereinsarbeit eingebunden, arbeiten eng mit dem Vorstand zusammen, besitzen spezifische Kenntnisse und/oder kümmern sich um bestimmte Aktivitäten. Mehr Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Redaktion InfoBull - Mitgliederzeitung, die 6x/Jahr erscheint:

Artikel, Beiträge, Infos uvm. bitte an diese Adresse senden
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Chefredakteur Jan Kranzchoch freut sich über Beiträge.


WHPVA Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Der WHPVA kümmert sich um die internationalen Fragen zu Rekorden mit HPV's. Als Verein kann man an uns Fragen, Anregungen usw. geben, die wir an die Koordinatoren des WHPVA's weiterleiten.


Webmaster:

Andreas Hentze

Andreas Hentze
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

spacer

Liegeradgruppen:

In Deutschland gibt es eine ganze Menge regelmäßiger Liegerad-Treffen. Hier findest du Informationen und diejenigen, die die Treffen leiten, können uns mitteilen, wenn sich bspw. Orte und Zeiten ändern.

Termine für regelmäßig stattfindende Liegeradtreffs und/oder Änderungen bitte hier melden.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Mitglied im ECF- European Cyclists' Federation

Der HPV ist Mitglied im ECF. Das hält der Verein für besonders wichtig, um die Belange von Spezialrädern  gerade auch auf europäischer Ebene zu verbreiten. Weiterhin sind S Future Bike Schweiz und der italienische HPV Mitglied im ECF.

InfoBull

Das Info Bull (IB - kurz auf gut Schwyzerdütsch für "Informations Bulletin") ist die gemeinsame Verbandszeitschrift der Schweizer HPV-Organisation future bike ch und des HPV Deutschland e.V. und erscheint sechs Mal im Jahr. Die Zusammenarbeit ist für beide Verbände eine Bereicherung, da die deutschsprachige IB auch in Österreich gelesen wird. Hier finden sich die HPV-Nachrichten mit Terminen, Berichten über Treffen, Alltagserfahrungen, Tipps zum Bau von Liegerädern, Rennberichten und -ergebnissen und natürlich auch der berühmte Blick über den Tellerrand. Mitglieder können kostenlose Kleinanzeigen in der InfoBull aufgeben.

Das IB ist die zurzeit einzige deutschsprachige Zeitschrift, die sich intensiv mit dem Schwerpunkt "Sonderfahrräder" beschäftigt. Dabei kommen die Mitglieder des Vereins mit tiefgreifendem Hintergrundwissen zu Wort, ergänzt durch Artikel von Außenstehenden und professionellen Fach-Autoren (aus dem In- und Ausland).

Neugierig geworden? Die Jubiläumsausgabe Nr. 100 (2001)  und die Ausgabe Nr. 143 könnt Ihr hier herunterladen. Jüngere Ausgaben können - sofern noch verfügbar -  zugesandt werden.

Infobull 100
PDF-Datei (1,4 MB)
Infobull 143
PDF-Datei (6,9 MB)

In 2015 wurde das IB erheblich überarbeitet. Wir haben das Format von A5 hoch umgestellt auf A5 quer und das Magazin erscheint nun vollständig in Farbe.

Beim LD-Verlag hat unser erfahrener Layouter Andreas Pooch von die aktuellen IBs mit einer Auswahl an Inhalten zusammengestellt, viel Spaß beim Lesen! Der HPV Deutschland e.V. freut sich über jedes neue Mitglied, das die Mitgliederzeitschrift als zentrales Organ des Vereins mit zahlreichen Informationen nutzen möchte. Hier geht es zu den InfoBull-Auszügen.

 

Artikel einreichen!

Die Redaktion freut sich immer über Beiträge zum Infobull. Redaktionsschluss ist der 15. jedes ungeraden Monats.

Sendet Eure Beiträge bitte als Textdatei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gebt Euch nicht unnötig viel Mühe mit den Formatierungen. Der Layouter muss sowieso den Beitrag in das Heft einpassen.

Bitte portable und freie Formate verwenden wie *.txt, *.rtf, Word, Open office *.odt

Ganz wichtig: Sendet uns die Bilder und Fotos für Eure Beiträge bitte in möglichst großer Auflösung. Die Druckmaschinen schaffen je cm2 fast dreimal so viele Bildpunkte wie ein handelsüblicher Computerdrucker. Ein Bild mit 800 x 600 Pixeln wird nur wenig größer als eine Briefmarke - oder wir müssen es vergrößern, und dann wirkt es hässlich und pixelig.